Freifunk Lübeck

Jahresrückblick 2021

panorama von der Julius-Leber-Schule

Jahresrückblick Freifunk Lübeck 2021

Das Jahr 2022 bricht an und wir wollen noch ein wenig berichten, was für uns im letzten Jahr alles passiert ist.

Infrastruktur und Dienste

Peering und AS201173

Zunächst sind wir noch dabei unser Autonomes Netz besser anzubinden und waren das Jahr über auf Suche nach Peerings um unser IPv6 Netz zu announcen (2001:67c:2d50::/48). Einige Anfragen wurden erwidert und hängen teils noch an menschlichen Interaktionen, aber auch an technischen Hürden in der Luft. Wir sind weiter dran und hoffen bald auf eine redundantere Anbindung für unser AS.

Gateways

Weiter hat unser Gatewaysetup noch einiges an Überarbeitung erfahren und ist weiterhin mit Ansible hier dokumentiert. Unter anderem haben wir nochmal genau geprüft, welche Dienste was Loggen, um das möglichst minimal zu halten.

requestd

Unser Statistik Service requestd, der Statusinformationen von Freifunkknoten einsammelt und verarbeitet, wurde um einige Funktionalitäten erweitert wie z.B. MQTT und ømq support. Einen Einblick kann man auf unserem Monitoring erhalten

Server im Mesh

Außerdem betreiben wir nun einen Server im Jugendzentrum Burgtor. Dieser ist unabhängig vom Internet direkt an unser Richtfunknetz angebunden. Neben Diensten, die für die Funktion des Freifunknetzes wichtig sind, können wir dort mit Diensten zum Selfhosting experimentieren. Vielen Dank ans Burgtor für diese Möglichkeit!

Dynamisches Domain Name System (DynDNS)

Eines dieser Experimente ist FFDynDNS. Viele Anbieter für DynDNS verlangen eine Registrierung und die Angabe persönlicher Informationen und sind dann oft unnötig kompliziert. FFdynDNS ist ein dynamischer DNS Dienst mit dem Ziel, so einfach wie möglich zu sein und verlangt keine Registrierung. Mit FFDynDns kann jede:r einfach Subdomains erstellen und so z.B. sein:ihr Nextcloud, SmartHome, Matrix-Server, etc. im Internet erreichbar machen. Im Moment müssen noch einige rechtliche Fragen geklärt werden, aber im Laufe diesen Jahres wird der Dienst zur Verfügung stehen.

Goodbye Gitea, Hello Gitlab

Unsere Anforderungen an Automatisierung (siehe Firmware) und Projekt-Management sind im Laufe des Jahres gestiegen und Gitea konnte leider nicht mithalten. Daher haben wir unser Gitea verlassen und nutzen das nun das Gitlab des Chaotikums für unsere Projekte.

Fixing B.A.T.M.A.N. Bugs

Noch kurz vor Neujahr wurden wir auf einen Bug in unserem Routing Protokoll B.A.T.M.A.N. aufmerksam. Er führte dazu, dass Multicast Pakete an Knoten geschickt wurden, die sie eigentlich nicht erhalten sollten. Als Lösung wurden die Gateways auf die neueste Kernelversion geupdatet und noch in den letzten Stunden von 2021 ein Patch für das batman-adv Kernelmodul geschrieben und in Linux angenommen.

Das sollte die Stabilität von Verbindungen verbessern und unnötigen Management Traffic auf den Knoten reduzieren.

Firmware

Nachdem 2020 es firmwareseitig sehr aufregend war, gibt es hier dieses Jahr etwas weniger zu berichten.

Gluon Updates

Mit v0.14.0 haben wir den Konfigurationswechsel für kabelgebundene Mesh-Verbindungen durchgeführt. Dabei wird nun VXLAN verwendet, da non-encapsulated Mesh-Traffic in Zukunft nicht mehr von Gluon supportet wird. Außerdem haben wir bereits erste Experimente mit gluon 2021.1 gemacht und werden bald dafür ein neues Release anstoßen. Wir freuen uns auf Multicastoptimierungen, mehr Details auf der Statusseite und einem neuen Domain-Switch-Utility, aber auch mehr Hardwaresupport und einige andere kleine Änderungen.

Firmware Automatisierung

Nach einigem Tüfteln wird unsere Firmware nun automatisch gebaut, sobald wir Änderungen im Repository vornehmen. Das erleichtert uns das Testen der Freifunk-Firmware, da die Build-Umgebung nicht mehr von der lokalen Maschine abhängig ist. Zusätzlich ist der Firmwarebuild, der vorher auch oft mal einen ganzen Tag gedauert hat, durch die Verteilung der Rechenlast auf mehrere Server (Danke ans Chaotikum und local-it) in wenigen Stunden fertig. Falls du noch einen Server kennst der eigentlich nur rum-idlet uns etwas Rechenlast sucht, meld dich gerne!

Community

Vernetzungstreffen Nord

Da viele Freifunk Communities mit ähnlichen Herausforderungen kämpfen und häufig an den selben Themen arbeiten, aber die zeitlichen Ressourcen und das benötigte Fachwissen für einige Themen rar sind, initiierten wir dieses Jahr mehrere Vernetzungstreffen mit Communities aus dem Norden. Dabei geht es um den gemeinsamen Austausch, aber auch das Verabreden zu Arbeitstreffen um Ressourcen zu bündeln. Hoffentlich können wir nächstes Jahr das auch mal in Real machen!

Die Ufos sind gelandet

Wir haben von einer benachbarten Freifunk-Community 50 Unifi-AP Router gespendet bekommen. Wir wollen über das nächste Jahr veraltete Geräte in unserem Netz, die keine Updates mehr erhalten, kostenlos oder gegen eine Spende austauschen. Falls du also einen alten Router hast (z.B. einen TP-Link WR841) schreibe uns gerne eine Mail (info@luebeck.freifunk.net) und wir tauschen ihn gegen einen neuen ein.

Es geht hierbei insbesondere um Geräte mit kleinem Speicherplatz (4MB Flash). Diese werden seit dem letzten OpenWrt Release z.T. nicht mehr unterstützt und können daher in absehbarer Zeit auch von unserer Firmware nicht mehr aktualisiert und unterstützt werden. Auch Geräte mit der Kombination 8MB Flash + 32MB RAM sollten ggf. ausgetauscht werden, da diese möglicherweise instabil im Betrieb sind/werden. Beim Neukauf sollten nur noch Geräte mit mindestens 8MB Flash (besser 16MB) und 64MB RAM (besser 128MB) erworben werden. Eine kleine Liste an zur Zeit empfohlenenen Geräten findest du hier: https://wiki.luebeck.freifunk.net/docs/hardware/

ein mensch liegt neben einer Reihe von wlan routern

Barcamp auf dem Wandelgut

Im Sommer haben wir uns beim local-it-Barcamp in Mechow getroffen und gemeinsam an verschiedenen Themen gearbeitet. Nebst freier Software, Serverinfrastruktur, verteilten Dateisystemen, wurde auch an Freifunkthemen gewerkelt. Darunter auch der nächste Punkt.

Stellungnahme zu “Landesweit kostenloses freies WLAN”

Freifunk Nord wurde vom Landtag um eine Stellungnahmen zum Bericht der Landesregierung “Landesweit kostenloses freies WLAN” (Drucksache 19/2214) gebeten. Wir haben gemeinsam mit Freifunk Nord, Freifunk Pinneberg und Freifunk Kiel eine Stellungnahme geschrieben, die ihr hier lesen könnt.

Freifunk bei den Falken Lübeck

Auf eine Anfrage der Falken Lübeck haben wir bei der Installation zweier Knoten geholfen und konnten damit sowohl die Räumlichkeiten als auch den Vorplatz mit Freifunk versorgen. Danke für die Unterstützung!

Falls du in deinen z.B. Vereinsräumen, Ladengeschäft oder Café Freifunk anbieten möchtest, aber nicht so recht weißt wie, schreib’ uns gerne eine Mail :-).

Freifunk Café Brazil

Bei einer spontanen Dachbegehung auf dem Dach des Brazils auf der Walli, haben wir eine Richtfunkverbindung zum DGB-Haus geplant.

Mensch tanzt auf Regentanz auf neben einem Schornstein

Spenden über Betterplace

Mit Hilfe vom Chaotikum e.V können wir wieder über Betterplace Spenden entgegennehmen. Wir freuen uns über jede Unterstützung 💸


Was für ein ereignisreiches und vielfältiges 2021! Wir freuen uns auf ein mindestens genau so spannendes 2022. Wenn du Lust bekommen hast mitzumachen, dann melde dich gerne bei uns per E-Mail, im Chat oder komm einfach zum nächsten Freifunktreffen vorbei!

Bild von einem Dach in Lübeck mit Antenne in Bildmitte