Freifunk Lübeck

Flüchtlinge willkommen heißen

Aus dem Urlaub schicken wir gerne ein Postkarte. Doch in ein Kriesengebiet funktioniert das leider nicht.

Die Menschen, die die Flucht überstanden haben sind nun in den Flüchtlingsheimen und wollen bei Ihren Angehörigen und Verwandten bescheid geben, wo sie leben und dass sie in Sicherheit sind. Dies geht am zuverlässigsten und schnellsten über das Internet. Menschen und Firmen, die einen Teil ihres Internetanschlusses zur Verfügung stellen wollen, können dies mit Hilfe eines „Freifunk Routers“ tun. Der günstige kleine Kasten wird an den eigenen Internetanschluss gestöpselt und stellt dann über seine Antennen ein offenes W-LAN namens „luebeck.freifunk.net“ zur Verfügung. Ausprobieren kann man das auch schon an vielen Orten in Lübeck, es gibt eine Karte auf https://map.luebeck.freifunk.net/

Wenn Sie mitmachen möchten, gibt es viele Möglichkeiten, gemeinsam zu helfen:

Schreiben Sie uns doch einfach: refugees@luebeck.freifunk.net

Und für Menschen, die sich die Einrichtung nicht alleine zutrauen, bereiten wir auch schon welche vor oder richten mitgebrachte ein. Da wir keine Firma sind, helfen wir ehrenamtlich und kostenlos. Mittwochs ab 19.00 Uhr sind wir in der Mengstraße anzutreffen.